Traumahilfe

Unterstützung für Betroffene

Imagination als heilsame Kraft

Beitrag oben halten

Das kann ich nur bejahen. Schöne Bilder sind das beste Mittel gegen belastende Bilder und Erinnerungen! Frau Prof. Dr. med. Luise Reddemann hat sich hierzu einige Imaginationsübungen überlegt. Diese dienen zur Stabilisierung und Selbstberuhigung. Sie setzen Flash-Backs, belastenden Bildern wie… Weiterlesen →

Übererregung wirkungsvoll durch Kampf- und Fluchtsportarten beheben

Beitrag oben halten

Das Traumasymptom, die Übererregung, lässt sich sehr wirkungsvoll durch Kampf- und Fluchtsportarten beheben.

Das innere Kind in Sicherheit bringen

Beitrag oben halten

Ein möglicher Ablauf, um sich zu beruhigen, könnte sein: Wahrnehmen des inneren Kindes Versorgen des inneren Kindes: Das innere Kind an den imaginären sicheren Ort bringen Tresorübung eventuell mit Bildschirmtechnik machen zur Distanzierung Ressourcen aktivieren Erwachsenen Zustand einnehmen

Mit dem Freude-Tagebuch deine seelische Widerstandskraft stärken

Das Freude-Tagebuch ist eine Möglichkeit seine Resilienz, d.h. seelische Widerstandskraft, zu fördern. Wecke den Optimisten in Dir! Das hört sich jetzt vielleicht ein bisschen plakativ, oberflächlich und einfach an. Es ist jedoch erwiesen, dass Optimisten seelisch widerstandskräftiger sind als Pessimisten…. Weiterlesen →

Belastendes in den inneren Tresor schließen

Bei der Tresorübung geht es darum, belastendes Material sicher einzuschließen, damit es 1. in dem Moment nicht mehr belastet und 2. ggf. in der Therapie wieder hervorgeholt werden kann, um damit zu arbeiten. Die Tresorübung schließt sich häufig an eine… Weiterlesen →

Stabilisieren mit der 5-4-3-2-1-Übung

Die 5-4-3-2-1-Übung ist eine effektive Stabilisierungstechnik von Yvonne Dolan. Durch die Orientierung der Wahrnehmung nach außen und eine Durchführung der Übung mit geöffneten Augen, unterscheidet sie sich grundlegend von der Mehrzahl anderer Stabilisierungs- und Entspannungstechniken. Der Unterschied zu diesen besteht… Weiterlesen →

Hoffnung Wenn Du denkst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her. Ein Lichtlein wie ein Stern so klar, es wird Dir leuchten immer dar. Wird zeigen Dir den Weg zurück, den Weg zu einem neuen Glück. Drum glaub… Weiterlesen →

Ich setzte einen Fuß in die Luft, und sie trug. © Hilde Domin

Ich kann nicht dichten wie Goethe ich kann nicht komponieren wie Mozart ich kann nicht logisch denken wie Max Planck ich springe nicht so hoch wie Ulrike Meyfarth ich kann nicht singen wie Louis Armstrong ich kann nicht malen wie… Weiterlesen →

Bewusstes Atmen ist die Basis zur Gesundung

Atmen ist die Basis für mehr Achtsamkeit, für Glück und Gesundheit, für Lebensfreude, besseren Schlaf und insbesondere auch Traumasymptomen besser zu begegnen. Es lohnt sich sich mehr mit dem eigenen Atmen zu beschäftigen. Als erste kleine Übung zum Einstieg kannst… Weiterlesen →

EMDR bei sich selbst anwenden durch die Schmetterlingsumarmung

Die Schmetterlingsumarmung wurde nach einem Erdbeben entwickelt als nach einer Möglichkeit gesucht wurde, Kinder in einem Gruppensetting mit EMDR zu behandeln. Es gab zu viele betroffene Kinder als dass diese in einem Einzel-Setting von einem Therapeuten mit EMDR behandelt werden… Weiterlesen →

WDR5-Tischgespräch mit Traumapsychologin Luise Reddemann

Ich möchte gerne ein Podcast mit der Traumapsychologin Luise Reddemann mit euch teilen. Sie vetritt den Ansatz der „Psychodynamisch imaginativen Traumatherapie“, den ihr bei euren Imaginationsübungen direkt anwendet. Ich halte sehr viel von ihrem Ansatz, weil er für mich so… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge

© 2017 Traumahilfe

Nach oben ↑